clinic

Zahnarztangst?!

 zurück zur Übersicht

Herzklopfen, feuchte Hände, Schweißausbrüche oder gar Schlafstörungen: Manche Menschen fürchten sich so vorm Zahnarzt, dass sie gar nicht erst hingehen. In der Smile Clinic sind Angstpatienten von Beginn an gut aufgehoben.

Unsere Angebote für Angstpatienten

Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Ängste abzubauen. In entspannter Atmosphäre und mit viel Zeit und Ruhe entwickeln wir gemeinsam ein angenehmes Behandlungskonzept für Sie. Das geht bei uns aber deutlich über die herkömmlichen Narkose-Ansätze hinaus:

Psychologische Beratung bei Zahnarztangst

In einem Interview mit ORF Salzburg erzählt unsere Psychologin Dr. Ursula Lirk mehr darüber, was Zahnarztangst eigentlich ist und was man dagegen tun kann:

 

Vertrauen sei ein entscheidender Faktor. „Vereinbaren Sie mit Ihrem Zahnarzt ein Handzeichen, wann er pausieren soll. Diese Kontrollmöglichkeit gibt Sicherheit“, verrät sie im Nachrichtenmagazin NEWS.

Hier können Sie herausfinden, wie groß Ihre Zahnarztangst ist:

 Zahnarztangst Fragebogen

Nachstehend haben wir die wichtigsten Fragen rund um das Thema Zahnarztangst für Sie zusammengefasst.

Wie kann ich meine Angst vorm Zahnarzt überwinden?

Sammeln Sie positive Erfahrungen und gewöhnen Sie sich schrittweise an die Situation. Dadurch verändern sich Ihre Erwartungen an eine Behandlung und sie lernen, Ihre Angst zu akzeptieren anstatt zu bewerten. Je nachdem wie groß Ihre Angst ist und welche Erfahrungen Sie bisher gemacht haben, kann professionelle Unterstützung hilfreich sein. Denkbar sind hypno- oder traumtherapeutische Methoden zur Überwindung von Zahnarztangst.

Was passiert beim ersten Termin in der Zahnarzt-Praxis?

Beim Erstgespräch in der Smile Clinic finden wir gemeinsam heraus, welches individuelle Vorgehen für Sie passend ist. Nach einer ausführlichen Untersuchung inkl. Röntgenbildern besprechen wir weitere Schritte. Ihre Bedürfnisse und Wünsche stehen dabei stets im Mittelpunkt. Wichtig ist, dass Sie sich wohlfühlen!

Gibt es Tipps, die ich als Angstpatient schon vor dem Zahnarzttermin befolgen kann?

Alles, was Ihnen Sicherheit gibt, ist gut! Denken Sie an ein positives Erlebnis, bei dem Sie sich sicher und entspannt gefühlt haben. Finden Sie drei Worte dafür und nehmen Sie diese mit in die Behandlung. Je mehr Sie sich auf diese drei Worte konzentrieren und je deutlicher das positive Erlebnis in der Erinnerung wach wird, desto mehr tritt die Zahnbehandlung in den Hintergrund.

Wie kann ich herausfinden, wie stark meine Zahnarztangst ist?

Die individuelle Ausprägung Ihrer Zahnarztangst können Sie mit dem Hierarchischen Angstfragebogen (HAF) nach Jöhren ermitteln. Er besteht aus 11 kurzen Fragen, die auf Erkenntnissen aus der Zahnarzt-Forschung basieren. Die Antworten helfen dabei, dass sich Ihr Zahnarzt ein genaues Bild vom Grad Ihrer Zahnarztangst machen kann. Diesen Test können Sie auch online durchführen:

 Wie stark ist meine Zahnarztangst?

Warum benötigt man gerade als Angstpatient mehrere Behandlungsschritte?

Viele Angstpatienten haben in der Vergangenheit negative Erfahrungen gemacht, die das Gehirn abgespeichert hat. Deshalb erwartet sich der Patient, beim nächsten Besuch wieder so etwas zu erleben. Ein Umlernen funktioniert am besten nach dem Prinzip der kleinen Schritte. Ein kleiner Behandlungsschritt führt zu einem Erfolgserlebnis. Nach mehreren kleinen Erfolgen und angenehmen Behandlungen kann sich eine neue Bahn im Gehirn bilden, sodass man schließlich mit einer positiven Erwartungshaltung in die Behandlung geht.

Hypnose, Narkose oder eine andere Methode: Was ist am besten für mich geeignet?

Diese Frage wird am besten in einem persönlichen Gespräch mit dem Zahnarzt und/oder mit der Psychologin festgestellt. Die Methode wir auf Ihre ganz persönlichen Wünsche und Bedürfnisse abgestimmt, sodass Sie die Zahnbehandlung entspannt erleben können.

Wie kann ich meinem Kind die Angst vor dem Zahnarzt nehmen?

Zeit, Einfühlsamkeit und psychologisches Hintergrundwissen sind hier besonders wichtig. Als Elternteil ist es wichtig, nur positiv über Ihre eigenen Zahnarzt-Erfahrungen zu sprechen. Verneinungen wie z.B. „Du brauchst keine Angst zu haben!“ sind übrigens nicht sinnvoll. Wieso das so ist und welche anderen Tipps Sie befolgen können, lesen Sie hier .

 

 

Das sagen Patienten über uns:

Anja aus Seekirchen kann wieder beruhigt schlafen und geht mit einem Lächeln in die Smile Clinic:

Claudia aus Neumarkt schätzt das Team und den Service:

Markus aus Salzburg fühlt sich in der Smile Clinic so richtig wohl:

Melanie aus Salzburg mag besonders die persönliche Betreuung in der Smile Clinic:

    

weitere Kundenmeinungen

 zurück zur Übersicht